OptionFair Review

OptionFair Review

OptionFair ist mit der Gründung im Jahr 2010 als binärer Broker im Vergleich schon ein alter Hase. Nachdem er zypriotische Anbieter lange Zeit die Regulierung durch die CySEC scheute, hat er dies inzwischen nachgeholt, sodass mittlerweile kein Zweifel mehr daran besteht, dass der binäre Broker seriös ist und das Wohl seiner Kunden im Auge hat.

Vorteile OptionFair

-          Verlustabsicherung bis zu 15 Prozent

-          Rendite bis zu 85 %

-          Attraktive und vielfältige Bonusangebote

-          Kostenloses Demokonto

Welche Leistungen bietet OptionFair seinen Kunden?

Mit über 70 verschiedenen Basiswerten bewegt sich der binäre Broker im Vergleich im unteren Durchschnitt. Exotischere Assets werden zwar nicht geboten, die beliebtesten Basiswerte deckt OptionFair jedoch alle mal ab. Trader können dabei zwischen 21 Währungspaaren, 9 Rohstoffen, 13 Indices und 29 Aktien wählen. Die Laufzeiten betragen zwischen 60 Sekunden bis hin zum Ende der Woche. Folgende Handelsarten werden dabei angeboten:

  •           Hoch / Tief
  •           Ein Treffer
  •           Grenze
  •           Kurzfristig

Die maximale Rendite mit 85 % kann sich nach unseren Erfahrungen genauso wie die Verlustabsicherung von maximal 15 % sehen lassen. Die verschiedenen Account-Typen ermöglichen es, den maximalen Gewinn um bis zu weitere 5 % zu steigern.

Egal ob 60-Sekunden oder langfristige Option: Die Mindesteinsatzsumme beträgt bei allen Handelsarten 25 €. Damit ist der binäre Broker einer der Anbieter, die von ihren Kunden am meisten Einsatz fordert. Pro Trade liegt das Limit bei 15.000 €. Wer mehr investieren möchte, sollte darauf achten, dass der Grenzwert für alle offenen Positionen bei 20.000 € liegt.

OptionFair bietet seinen Kunden sowohl 3 Minuten nach der Öffnung als auch 5 Minuten vor der Verfallszeit, die Möglichkeit, die Position zu schließen. Je nach Option kann dies auch außerhalb der genannten Zeiten angeboten werden. Bei Turoboptionen existiert diese Möglichkeit aufgrund der extrem kurzen Laufzeiten von 60 Sekunden bis fünf Minuten natürlich nicht.

Ist OptionFair seriös oder Betrug?

OptionFair beantwortet die Frage danach, ob der Anbieter Betrug ist auf der Webseite des binären Brokers selbst. Es führt aus, dass die Handelsplattform sicher ist und durch TechFinancials gestützt wird und ein professioneller Kundendienst, sowie Einhaltung von Sicherheits- und Datenschutzrichtlinien richtungsweisend für die Verpflichtung gegenüber den Tradern sei. Wer sich mit diesen Informationen nicht zufriedengibt, kann der zypriotischen Finanzierungsbehörde CySEC vertrauen: Sie schätzt OptionFair als seriös ein und reguliert den Anbieter nach europäischem Recht.

Ein weiterer Pluspunkt, der dafür spricht, dass OptionFair seriös ist, ist die Tatsache, dass sämtliche rechtlichen Rahmenbedingungen leicht einsehbar und an prominenter Stelle auf der Webseite veröffentlich werden. Das einzige Manko für deutsche Kunden könnte sein, dass sie fast ausschließlich in englischer Sprache gehalten sind. Hier wäre eine Übersetzung wünschenswert, um auch Trader ohne ausreichende Englischkenntnisse davon überzeugen zu können, dass OptionFair kein Betrug ist.

Ein- und Auszahlungsmethoden und –Bedingungen

Mit einer Mindesteinlage von 300 € bewegt sich der binäre Broker im Vergleich im oberen Durchschnitt. Zudem ist bei verschiedenen Einzahlungsmethoden ein höherer Betrag erforderlich. Bei Banküberweisungen fordert OptionFair 500 €, bei Moneygram und Western Union sind es sogar 1.000 €. Die Einzahlung ist zudem auf 30.000 € täglich, 80.000 € wöchentlich und 150.000 € monatlich begrenzt. Zu den Ein- und Auszahlungsmethoden gehören zudem auch die E-Wallet-Anbieter Skrill und Neteller.

Auszahlungen sind bei OptionFair einmal monatlich kostenfrei möglich. Eine Mindestsumme muss dafür nicht vorhanden sein. Ab der zweiten Auszahlung wird eine Gebühr von 30 € fällig. Die Bearbeitungsdauer bei Auszahlungen beträgt 5 Werktage bei verifizierten Konten.

OptionFair bietet je nach Ersteinzahlung verschiedene Account-Typen an, die mit mehr Gewinn, umfangreicheren Lernmöglichkeiten inklusive Finanzexperten-Sitzungen und LIVE SMS-Benachrichtigungen locken. Zudem bietet OptionFair einen Bonus von 30 % auf die Ersteinzahlung. Damit ist der binäre Broker im Vergleich allerdings nicht unbedingt der Großzügigste. Kunden sollten zudem bedenken, dass das Bonusguthaben mit dem Echtgeld verknüpft wird und nur von Tradern mit viel Erfahrung tatsächlich ausgezahlt werden kann. Die Bonusbedingungen sind bei OptionFair vergleichsweise streng und auch die angebotenen risikofreien Trades fallen unter die Umsatzbedingungen. Trader können zusätzlich an Sonderaktionen und Wettbewerben teilnehmen, die teilweise hoch dotiert sind.

Kundenservice, Plattform und Demokonto

OptionFair bietet innerhalb von bestimmten Zeitpunkten ein Demokonto an. Dies wird jedoch in der Regel nicht öffentlich auf der Webseite kundgegeben. Der Kunde erfährt dies nur durch die Anmeldung und Nachfragen beim Kundendienst. Dieser ist per E-Mail, Live-Chat und Hotline gut und kostenfrei erreichbar und antwortet in der Regel zeitnah, freundlich und kompetent auf alle Anfragen.

Die webbasierte Handelsplattform ist übersichtlich, stabil und anwenderfreundlich. Die verschiedenen Trading-Möglichkeiten werden durch verschiedene Darstellungsmöglichkeiten, einen Wirtschaftskalender und Finanznews ergänzt.

Tradern mit wenigen Erfahrungen bietet OptionFair zudem verschiedene Lehrmaterialien an. Sie beschränken sich allerdings auf die Grundlagen und sind nicht ausreichend, um tatsächlich einen erfolgreichen Einstieg in den Handel mit binären Optionen zu finden. Der binäre Broker ist im Vergleich zur Konkurrenz (BDSwiss Erfahrungen, 24option Erfahrungen) in diesem Punkt nicht all zu gut aufgestellt.

Die Webseite von OptionFair wird zwar in deutscher Sprache angeboten, allerdings fehlt bei vielen wichtigen Zusatzinformationen eine deutsche Übersetzung, sodass einfach das englischsprachige Pendant angezeigt wird. Teilweise sind von der mangelhaften Übersetzung sogar die Menüpunkte betroffen. Hier könnte sich der binäre Broker wesentlich mehr Mühe geben.

Fazit OptionFair

OptionFair bietet Kunden eine ausreichende Auswahl an Basiswerten und Handelsarten. Die Mindesteinzahlung und die Mindesthandelssummen sorgen allerdings dafür, dass es im Vergleich von binären Brokern deutlich einsteigerfreundlichere Angebote gibt. Trader mit viel Erfahrung können von den Bonusangeboten von OptionFair profitieren. Auch der VIP-Account bietet mit einer Rendite von bis zu 90 % attraktive Konditionen. Vieltrader sind deswegen beim binären Broker hervorragend aufgehoben.


Das Problem mit der Ticketbeschaffung

Das Problem mit der Ticketbeschaffung

Wer kennt es nicht, sein Lieblingsclub spielt am Wochenende und das Ticketkontigent ist mal wieder voll ausgeschöpft. An Bundesliga Tickets zu kommen ist wahrscheinlich bei den größeren Vereinen fast so unmöglich, wie beim Lotto spielen zu gewinnen. Doch wie schaffen es die meisten an die Tickets zu kommen? Campen Sie vor der Geschäftsstelle oder spielen Beziehungen eine wichtige Rolle?

Der Markt an Bundesliga Tickets ist hart umkämpft und so waren viele froh, dass die meisten Vereine dem Zweit-Markt und ViaGogo die Rote Karte gezeigt haben. Die die Karten überteuert weiterverkauft hatten.

...
Das neue Bundesmeldegesetz

Das neue Bundesmeldegesetz

Seit dem 01.11.2015 gilt in Deutschland das neue Bundesmeldegesetz.

Mieter werden sich Fragen, was kommt hier auf mich zu, muss ich in Zukunft besonders auf etwas achten oder bleibt alles beim alten.

Eine der wichtigsten Änderungen ist die Pflicht, sich innerhalb von zwei Wochen nach Umzug bzw. Einzug in eine neue Wohnung oder ein Haus bei der zuständigen Meldebehörde anzumelden. Dies folgt aus § 17 BMG.

Was hier weiterhin hinzukommt ist, dass bei der Anmeldung eine Bescheinigung des Vermieters bzw. Wohnungsgebers vorgelegt werden muss. Das heisst, der Wohnungsgeber stellt ihnen ein Sc

...
Das Bargeld-Budget-System

Das Bargeld-Budget-System

Von der Feriensaison einmal abgesehen, ist der Sommer die teuerste Zeit im Jahr. Sie haben steigende Stromkosten, weil Sie Ihr Haus herunter kühlen, der Benzinverbrauch schnellt in die Höhe und Ihre Kinder (sofern Sie Kinder haben) wollen alle in die Sommerferien.

In vieler Hinsicht ist der Sommer der schlimmste Feind eines gesunden Bankkontos.

Wie können Sie sicherstellen, dass Sie nicht zu viel ausgeben und am Ende des Sommers unterfinanziert sind? Nutzen Sie die Bargeld-Budget-Methode.

==> Finden Sie heraus-wie viel Sie in diesem Sommer ausgeben möchten

Entscheiden Sie vorab, wie viel

...